Bogenjagdkurse

Bogenschützen interessieren sich immer häufiger auch für die Bogenjagd. Als Grundlage ist hier allerdings zunächst eine Jagdausbildung in Theorie und Praxis nötig, auf der die einzelnen Ausbildungen zum Bogenjäger aufbauen. Zusätzlich muss der Bogenjäger die abweichenden Anforderungen bei der Bogenjagd beherrschen.

Grundsätzlich sollten sich interessierte Bogenschützen und Jäger zu einem Kurs anmelden, der dem Program des European Bowhunter Education Program (EBEP) enspricht, und diesen absolvieren. Hier werden die Grundlagen und die praxisbezogenen Aspekte der Jagd mit Pfeil und Bogen vermittelt. Meist dauern diese Kurse 3 Tage, in denen sowohl Theorie als auch Praxis näher gebracht werden. Der Lehrgang wird in der Regel mit einer Abschlussprüfung zum international anerkannten Bogenjäger beendet.

Weiterführende Kurse wie das Erlernen des 3-D-Schiessens führen den Bogenjäger zum Erfolg. Das Grundwissen über optimales Material, die besonderheiten des Schiessens im Gelände, über Auf- und Abwärtsschüsse, über diverse Methoden und Aspekte des Distanzschätzens können nicht nur im 3-D-Turnier hilfreich sein, sondern auch bei der Jagd in freier Wildbahn.

Insbesondere die Schiesstechnik beim Compound-Schiessen, die eine besondere Fuss-, Arm- und Schulterstellung erfordert, kann im Busch wichtig werden. Deshalb gibt es auch hier gesonderte Kurse über die Bogenhand-Plazierung und das optische und mentale Zielen. Mit „Back Tension“- Release findet man den richtigen Weg, um auch unter Leistungsdruck gezielte Schüsse abzugeben. Die Materialkunde, die hier besprochen wird, kann zudem in manchen Situationen überlebenswichtig werden. Die technischen Aspekte des Compoundschiessens, die im Kurs durchgenommen werden, helfen dem Bogenjäger nicht nur bei der Reparatur und Wartung seines Schiessgerätes sondern zeigen ihm auch wie man Sehnen, Kabel und Pfeile im Notfall selber herstellen kann. Ebenso ein wichtiger Bereich dieses Kurses ist ein Einstellung und Feinjustierung des Bogens.

Mit dieser umfassenden Ausbildung stehen einem die Bogenjagdgebiete in Frankreich, Namibia, Kanada, USA und Portugal offen. Denn in diesen Gebieten ist die Bogenjagd erlaubt, sofern der Bogenjäger einen offiziellen internationalen Bogenjägerausweis vorweisen kann.

Schreibe einen Kommentar